fbpx

Geschichte und Missionen

Die Geschichte der Baja California hat uralte Wurzeln. Sie ist eng mit der Kolonialisierung der Missionare verbunden: zuerst der Jesuiten, dann der Franziskaner und Dominikaner.

Es ist eine Geschichte des Widerstands und der Entschlossenheit gegenüber den indigenen Völkern der Baja (Cochimi, Guaycura und Pericu) und hat wie jede Form der Kolonialisierung seine Schattenseiten.

Die Besiedlung der Baja California

Im Januar 1633 sendete die spanische Regierung eine Expedition mit drei Schiffen und 200 Mann nach Baja California, die vom Gouverneur von Sinaloa, Isidro de Atondo y Antillon, kommandiert und vom Jesuitenpriester Eusebio Kino begleitet wurde.

Die Schiffe landeten an dem Ort, der später zur Stadt La Paz wurde.

Die erste Siedlung in La Paz wurde jedoch aufgrund der lokalen Bevölkerung, die sich als feindselig erwies und der Kolonisierung nicht wohlwollend gegenüberstand, bald aufgegeben.

Also versuchten sie sich erneut in der Nähe von Loreto anzusiedeln, aber selbst dieser Versuch schlug fehl.

Kino und Atondo y Antillon kehrten schließlich auf das Festland zurück, wo die ersten Missionen im Nordwesten gegründet wurden.

Die Geschichte der Jesuitenmissionen in Baja California

Erst 1695 gelang es einem anderen Jesuitenpriester, Juan Maria Salvatierra, eine dauerhafte spanische Siedlung in Loreto zu errichten.

Die Mission Nuestra Señora de Loreto wurde bald zur religiösen und administrativen Hauptstadt der Halbinsel.

Von hier aus verließen andere Jesuiten das Gebiet, um zu predigen und zu arbeiten. In den nächsten 70 Jahren gründeten sie insgesamt 23 Missionen.

Neben Religion, Palmen und Obstanbau brachten die Jesuiten auch einige Krankheiten nach Baja California, denen die Ureinwohner noch nie ausgesetzt waren.

So kam es, dass im Jahr 1767 Pocken-, Pest-, Typhus-, Masern- und sogar Geschlechtskrankheiten die Bevölkerung dezimierten.

Von den ursprünglich rund 48.000 Einwohnern blieben nur 8.000 übrig.

 

Die Intervention der spanischen Regierung und die Ankunft der Franziskaner

Während der Bevölkerungsrückgang die Existenz und den Zweck der Missionen bedrohte, war es die spanische Regierung, die den Bemühungen der Jesuiten ein Ende setzte.

Man ging davon aus, dass die Jesuitenpriester ein Vermögen auf der Halbinsel angesammelt hatten und sehr mächtig wurden.

Als die Macht direkt nach Spanien zurückkehrte, vertrieb König Karl III die Ordensleute unter Androhung von Waffen von der Halbinsel und repatriierte sie nach Spanien.

Später erreichten die Franziskaner unter der direkten Autorität von Don Junipero Serra die Halbinsel. Mehrere bestehende Missionen wurden geschlossen oder konsolidiert und sie gründeten ihre eigene, San Fernando Velicata.

Pater Serra erhielt neue Aufträge von der spanischen Regierung und ging daraufhin zusammen mit Gaspar de Portola nach Norden, um neue Missionen in Alta California zu gründen.

Dieses Vorhaben, aus dem 21 Missionen in Unter- und Oberkalifornien hervorgingen, führte zur Seligsprechung von Junipero Serra durch die katholische Kirche.

1772 kamen die Dominikaner an und gründeten in den folgenden dreißig Jahren weitere neun Missionen im nördlichen Teil von Baja California.

Sie leiteten aber auch weiterhin die zuvor von den Jesuiten gegründeten Missionen.

Der Aufstand des mexikanischen Volkes

Im Jahr 1810, erhoben sich schließlich die Mexikaner, um die spanische Herrschaft zu beenden. Die Tage der Regierung des Territoriums durch die Missionen waren gezählt.

Mexiko erlangte 1821 seine Unabhängigkeit und 1832, nachdem die Baja ein Bundesgebiet geworden war, verwandelte der Gouverneur die Missionen in einfache Pfarrkirchen und beendete damit endgültig die Missionsarbeit und die Regierung der Halbinsel durch katholische Ordensleute.

Kommen Sie nach Baja California, um die alten spanischen Missionen zu besuchen. Kontaktieren Sie uns jetzt!

Kontaktieren Sie unser Team für Ihre Reise nach Baja California

Kontaktieren Sie uns unverbindlich, um mehr über unsere Serviceleistungen, beziehungsweise unsere individuelle Reiseplanung für Sie zu erfahren. Auf Wunsch können wir auch eine Video-Konferenz einleiten, um uns miteinander vertraut zu machen.

Erfahren Sie, was andere über uns sagen

Baja California Travel ist ein Projekt von Timelessbaja.com, einem Anbieter, der mit dem offiziellem SECTUR-Zertifikat ausgezeichnet wurde